DEMOKRATISCHER SOZIALISMUS UND RELIGION

 

Plädoyer für eine nachhaltige Forderung nach Laizismus durch die JungsozialistInnen in der SPD

Von Lars Kelich

Der Titel dieses Textes nimmt seine Kernaussage zwar bereits vorweg, jedoch muss eine solche These erhärtet werden, bevor sie gelten kann. Um festzustellen, warum Laizismus eine sinnvolle Forderung ist, muss zunächst erläutert werden, was denn grundsätzliche Positionen von Sozialistinnen und Sozialisten sind. Die Jusos beispielsweise definieren sich klar als sozialistischer, feministischer und internationalistischer Richtungsverband innerhalb der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Daraus lassen sich bestimmte Schlussfolgerungen auf Grundpositionen der Jusos ziehen.

Verfügbare Downloads Format Größe
Zum Weiterlesen hier klicken PDF 433 KB

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.